STRANGER THAN FICTION #18 / 23. JAN - 15. FEB 2016 KÖLN / BOCHUM / DORTMUND / DUISBURG / DÜSSELDORF / ESSEN / MÜLHEIM / MÜNSTER

In allen Städten, die bei STRANGER THAN FICTION mitmachen, ist das Interesse an der breiten Auswahl aktueller Dokumentarfilme in den letzten beiden Jahren stark gestiegen. Immer mehr Kinos wählen nun aus dem gesamten Angebot die Filme aus, die sie für ihr Publikum am attraktivsten finden. Zwei Filme des letztjährigen Programms sind landesweit, aber vor allem in Köln, auf große Resonanz gestoßen: Die Böhms und Am Kölnberg waren seit Januar 2015 fast durchgehend in Köln und Umgebung zu sehen und haben bewiesen, dass Dokumentarfilme mit einem starken regionalen Bezug ein großes Echo erfahren und auf lange Sicht auch eine große Öffentlichkeit bekommen können. Auch in diesem Jahr gibt es einige Filme, die das Potential haben, in NRW auf großes Interesse zu stoßen: Im Eröffnungsfilm Feuer bewahren - nicht Asche anbeten lernen wir den Choreografen und Tänzer Martin Schläpfer, sowie seine Arbeit mit dem Ballett am Rhein in Düsseldorf und Duisburg kennen.

Ein Film von besonderer Brisanz und Aktualität wird mit der NRW-Premiere im Kölner Schauspiel Der Kuaför aus der Keupstraße sein. Und bei Dügün - Hochzeit auf Türkisch sind wir filmisch in Duisburg-Marxloh zu Gast und tauchen ein in die glitzernde Welt der türkischen Hochzeitsindustrie. Bei den internationalen Dokumentarfilmen können wir einige viel diskutierte Filme präsentieren, die auf internationalen Festivals für Aufsehen gesorgt haben wie Heart of a Dog oder The Wolfpack. Zudem freuen wir uns auf zahlreiche Gäste und Gespräche: vom ersten Film Feuer bewahren - nicht Asche anbeten mit der Regisseurin Annette von Wangenheim und dem Choreografen Martin Schläpfer bis zum Abschlussfiklm Francofonia von Alexander Sokurov. Für Macher und Produzenten veranstaltet die Film- und Medienstiftung NRW am 27. Januar in Köln den "Dokumentarfilmtag NRW" mit Diskussionen und Vorträgen. Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung der Film- und Medienstiftung NRW.

 

Wir wünschen spannende Kinotage und Gespräche bei
STRANGER THAN FICTION 2016.